07 Januar 2011

Beobachter Spezialausgabe: Ideen und Visionen für die Zukunft der Schweiz



Wie weiter? Das fragt der Beobachter und zeigt in einer Spezialausgabe Ideen und Visionen für die Zukunft der Schweiz. Dafür hat der Journalist Peter Johannes Meier sich mit Daniel Häni und Daniel Straub im unternehmen mitte getroffen und über das bedingungslose Grundeinkommen gesprochen.

Hier der Text als PDF:
EINKOMMEN FÜR ALLE





Die inszenierten Bilder hat der Fotograf Dan Cermark gemacht.

Im gleichen Heft äussert sich auch der ehemalige Bundesratssprecher Oswald Sigg zum Grundeinkommen:

"Eine echte Vision wäre meiner Meinung nach das bedingungslose Grundeinkommen. Das beschäftigt mich schon länger. Mich interessiert im Moment vor allem, wie man diese meinetwegen utopische Idee innerhalb unserer politischen Kultur zum Gedeihen bringen kann."

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Solange die Staaten das staatlich anerkannte Zahlungsmittel (Nationalgeld) nicht selber, schuldenfrei kreieren, sondern es in einer Kreditgeldschöpfung von privaten Bankenkartellen (Zentralbanken, SNB inklusive!) beziehen wollen/müssen, ist jeder Versuch ein Grundeinkommen zu etablieren zum Scheitern verurteilt.
Siehe dazu die Aussagen im link zum FED der USA:
http://theeconomiccollapseblog.com/archives/10-things-that-would-be-different-if-the-federal-reserve-had-never-been-created

michaela hochstrasser hat gesagt…

lest den >Beobachter< Beitrag...das erklärt schon vieles- man muss es nur verstehen!

Edwin Merki hat gesagt…

Wenn alle welche von sozialem Engagement reden dies auch tun würden, hätten wir das bedingungslose Grundeinkommen schnell und ohne wenn und aber!